Sport

Tipps&Tricks: Der DFB Pokal

Tipps&Tricks: Der DFB Pokal

Fußball ist die beliebteste Sportart in Deutschland. So verwundert es auch nicht, dass Fußballwetten die beliebteste Wettart in Deutschland ist. Doch deutsche Betten nicht nur auf die deutsche Bundesliga, sondern auch auf internationale Ligen, internationale Wettbewerbe und nationale Pokale. In Deutschland gibt es nur einen nationalen Wettbewerb außer der Bundesliga und dieser ist der sogenannte DFB-Pokal. Der folgende Text wird sich mit diesem Pokal auseinandersetzen und ihnen hilfreiche Tipps und Tricks verraten, wie sie erfolgreich Wetten in diesem Pokal platzieren. Allgemein kann man sagen, dass Wetten auf den DFB-Pokal eine besondere Herausforderung darstellen, da neben Profimannschaften aus den Bundesligen, auch Amateurvereine an dem Wettbewerb teilnehmen. Da in der 1. Runde des DFB-Pokals keine Amateurmannschaften gegeneinander spielen dürfen hoffen die kleinen Mannschaften natürlich auf die ganz großen Lose, wie zum Beispiel FC Bayern München oder Borussia Dortmund. Hierbei stehen natürlich das einmalige Erlebnis und das Geld, welches so ein Spiel generiert im Vordergrund. Nichtsdestotrotz bieten solche Spiele eine sehr hohe Quote an. Diese kann man nutzen, wenn man ein verdammt gutes Gespür hat, denn es kommt immer mal wieder vor, dass ein Bundesligist gegen einen Amateurverein verliert. Sollten Sie also Interesse an Sportwetten und insbesondere an Sportwetten in DFB-Pokal haben, kann der folgende Text ihnen sehr hilfreich sein, da dieser Text ein paar wichtige Tipps und Tricks für sie enthält.

Welche Chancen bieten die Amateurclubs?

Wenn Amateurclubs gegen Bundesligavereine antreten generiert dies immer eine sehr hohe Quote. Generell können Überraschungen nie ausgeschlossen werden, wie die Historie zeigt. Ob Bayern München, Schalke 04 oder Hertha BSC, es gibt immer wieder Bundesligavereine, die gegen Amateurvereine das kürzere losziehen. Die Welt wurden für solch eine Überraschung sind natürlich exorbitant hoch. Somit lässt sich mit diesen Begegnungen, falls man einen guten Richard, fantastische Gewinne einfahren. Gerade in Zeiten des Internets lassen sich auch viele Informationen über Amateurvereine herausfinden. So gibt es Amateurvereine, welche mit professionellen Strukturen arbeiten, um sich in den nächsten Jahren weiter oben in den Ligen platzieren zu können und es gibt Vereine die zufrieden sind mit der Situation in der sie sich befinden und deswegen keine Ambitionen nach oben liegen. Erstere Variante ist in der Regel dazu prädestiniert einen Profiverein zu ärgern. Ein weiterer Vorteil der Amateurclubs ist, dass diese Mannschaften vor heimischer Kulisse antreten dürfen und so spiele oberhalb des Limits abliefern können. Da diese Siege allerdings nur Aufnahmen darstellen und Favoritensiege die Regel sind, lassen sich am besten mehrere Favoritentipps in eine Kombiwette zusammenfassen, da einzelne Favoriten selbst oft nur geringe Quoten ergeben. Allgemein kann man sagen, dass man lieber eine kleinere Kombiwette mit höherem Einsatz spielen sollte, als eine Riesen Kombiwette mit 10 oder mehr Spielen und dafür nur einen kleinen Betrag einsetzen.

Welche Tipps und Tricks sind zusätzlich beim DFB-Pokal zu empfehlen?

Ein Tipp der nicht nur in der Liga, sondern auch beim DFB-Pokal gilt, ist die sogenannte Über/Unter Wette bei der bis. Sollte es vorkommen, dass ein Derby ausgelost wird, wie Schalke gegen Dortmund oder Köln gegen Gladbach, sollten Sie eine Über/Unter Wette in Bezug auf gelbe und rote Karten in Betracht ziehen. Wies in Pokalen sind meist noch spektakulärer und emotionaler, als in der Liga, da diese nur einmal in Jahrzehnten stattfinden und es in einem Spiel um alles geht. In der Liga gibt es hingegen jedes Jahr 2 Derbys, welche im Prinzip nicht einmal einen direkten Einfluss auf die Meisterschaft haben. In diesen Fällen bietet sich natürlich eine Überwette an. Dies kann man auch umdrehen. Sollten Mannschaften ausgelost werden, welche eine Fanfreundschaft pflegen, kann man davon ausgehen, dass dieses Spiel relativ fair ablaufen wird. Dann bietet sich eine Unterwette an. Ein weiterer Tipp ist, dass in den 1. Runden oft Torwetten zum Erfolg führen, da diese Spiele meistens sehr viele Tore hervorbringen. Gerade wenn in den ersten Runden noch relativ viele Vereine auf unseren Ligen vertreten sind. Die rentieren sich oft über Wetten auf die Anzahl der Tore. Als letztes kann man noch die Langzeitwetten auf den Pokalsieger erwähnen. Hierbei gilt allgemein, dass je früher die Wette platziert wird, desto besser die Quote. Allerdings sollte beachtet werden, dass in der Regel der DFB-Pokal innerhalb von einem kleinen Kreis von Teams ausgespielt wird und es nur selten Überraschungen gibt.